Beiträge mit dem Stichwort: ‘Tanztherapie̵

Wie Du in Deinem Alltag Abstand schaffst zwischen Reiz und Reaktion

Reiz-Reaktion

Selbstwahrnehmung ist eine weitere Basiskompetenz auf dem Weg zu einem gesunden, erfüllten Lebenstanz. Die Voraussetzung dafür ist Achtsamkeit und Bewusstheit. Kannst du dich selber mit deinem Körper wahrnehmen?

Dein Körper ist deine wichtigste Ressource und du brauchst ihn, um langfristig glücklich und erfolgreich zu bleiben. Es liegt an uns, wie wir unseren Körper unterstützen, damit er möglichst lange gesund und fit bleiben kann.

Stelle dir vor du bist der Chef von Milliarden von Mitarbeitern, den „Zell-Mitarbeitern“. Jeder dieser Mitarbeiter macht täglich einen guten Job, arbeitet in Teams zusammen und weiß, was er tut. Wie in einem großen Unternehmen gibt es einen Chef – und das bist DU!

Deine Mitarbeiter brauchen Deine Unterstützung und Fürsorge, damit der „Betrieb“ reibungslos läuft.

Was bist du für ein Chef für deine wertvollen Mitarbeiter?

  • Treibst du deine Mitarbeiter ständig zu Höchstleistungen an, ohne Rücksicht auf Verluste?
  • Gibst du ihnen genügend Verschnaufpausen?
  • Machst Du regelmäßig „Betriebsrundgänge“ und frägst wie es ihnen geht und was sie brauchen, um ihren Job bestmöglich machen zu können?
  • Werden „Querulanten“ angehört oder durch Nichtbeachtung bestraft?
  • Kommunizierst du freundlich mit deinen Mitarbeitern oder streng und fordernd?
  • Bist du großzügig mit Lob und Anerkennung?

Die Sprache deiner Zell-Mitarbeiter zu lernen, ist die wichtigste Voraussetzung dazu.

Unser Körper kommuniziert über Warnsignale, die wir als Symptome bezeichnen. Jedes Symptom ist ein klares STOPP und Warnsignal von deinem Körper, dass etwas im Ungleichgewicht ist. Wenn du diese Symptome nicht beachtest, wird es irgendwann zum „Streik“ kommen. D.h. du wirst krank. Menschen die einen Burnout haben, gehen meistens mehrere „Warnstreiks“ voraus, die ignoriert wurden.

Wenn du in deinem täglichen Job von deinem Chef keine Beachtung, Lob, Anerkennung, Wertschätzung und Lohn bekommst, kannst du kündigen. Unser Zellmitarbeiter hingegen kann nicht kündigen; deshalb ist es so wichtig, sie bei Laune zu halten.

TIPPS, wie du deinen Körper stärker wahrnimmst:

  • Achte auf frühzeitige Signal für seine tägliche Leistung: gibt es schon Bereiche, die gestresst, überfordert oder geschädigt sind?
  • Rede freundlich mit deinem Körper und beende den Kampf gegen ihn. Aus der Forschung wissen wir, dass die Rezeptoren an den Zellen, die für die Aufnahme und Verwertung von gesunder Nahrung zuständig sind, langsam absterben und verkümmern, wenn täglich die Botschaft kommt, dass du dich selber hasst oder etwas in dir ablehnst. Da nützt dann auch die beste biologische Vollwertkost nichts mehr.

Unser Körper informiert ständig unser Gehirn und umgekehrt. Deshalb ist es so wichtig, ein Gefühl für den Körper zu entwickeln.

TIPPS, wie du die Sprache deines Körper besser deutest und deine Körperwahrnehmung schulst:

  • Meditation
  • Tanzen
  • Qigong, Autogenes Training, Yoga
  • Spazieren gehen mit wachen Sinnen
  • Massagen, Wasserarbeit
  • und weitere Körpertherapien
  • Bodyscan und Reise durch den Körper: Mithilfe deiner geistigen Vorstellungskraft gehst du in kleinen Schritten systematisch durch den Körper. Am besten von unten nach oben: Füße, Unterschenkel, Knie Oberschenkel, Gesäß. Dann Hände, Arme, Schultern, Nacken, Rumpfvorderseite mit Becken, Bauch, Brust, Hals, unterer, mittlerer und oberer Rücken. Dann über den Nacken, Hinterkopf, Schädeldecke zum Gesicht mit den einzelnen Gesichtspartien..
  • MBSR (Mindful Based Stress Reduction nach Jon Kabat-Zinn). Hier trainierst du über mehrere Wochen mit zahlreichen Übungen für den Alltag deine Körperwahrnehmung und den achtsamen Umgang mit Gefühlen.

HINWEIS: Beobachte, bleib offen, neugierig und neutral und nimm alles so an, wie es gerade ist. Achtsamkeit hilft im Alltag, nicht auf jeden noch so kleinen Reiz automatisch mit derselben Reaktion zu durchlaufen. Achtsamkeit hilft dir einen Abstand zu schaffen zwischen Reiz und Reaktion.

Buchempfehlung: „Raus aus dem Hamsterrad! – Selbstführungskompetenz als Weg zur inneren Freiheit“ von Ingrid Scherle. Infos unter www.ingridscherle.com

Eventempfehlung: „Beziehungsspiel – spiel Beziehung“ für Paare und Singles, die ihre Beziehungskompetenzen erweitern und ihre Traumbeziehung leben wollen. Infos unter www.beziehungsspiel.de

Die sieben Hauptarchetypen und ihre Wirksamkeit

Tanztherapeuten und Coaches setzen mittlerweile zunehmend die Archetypen in systemischen Kontexten und in der Therapie ein, weil ihre ressourcenstärkende Wirkung sehr geschätzt und in Lebenskrisen bewusst eingesetzt wird.

Dabei steht jeder Archetyp für bestimmte Qualitäten, die wir alle in uns tragen. Im kollektiven Unbewussten - so C. G. Jung - sind diese energiegeladenen Urbilder in einer tiefen Schicht unserer menschlichen Psyche abgespeichert. Diese kollektiven Urbilder sind geprägt von ursprünglichen Verhaltens- und Reaktionsmustern, die wir alle als Mensch – unabhängig von Kultur und Sprache - kennen und in uns verankert sind. Archetypen sind Erlebniskomplexe, die entstanden sind in einer Zeit als das Bewusstsein noch nicht dachte, sondern wahrnahm.

"Beseeltes Wesen ist lebendiges Wesen. Wäre die Bewegtheit und das Schillern der Seele nicht, der Mensch würde in seiner größten Leidenschaft, der Trägheit zum Stillstand kommen" (aus C.G. Jung, Archetypen, dtv. S.29)

Was können wir mit diesen Energien tun und wozu dienen sie uns?

Diese Urkräfte (Ur-Energien oder archetypische Kräfte) verfügen über ein großes Entwicklungspotenzial, das wir nutzen können, um zu unseren unverfälschten, authentischen Kern vorzudringen.

Stelle sie dir als deine Helfer und inneren Teammitglieder vor, die da sind um dich zu unterstützen, wenn du durch Entwicklungsphasen gehst und an deinen inneren Widerständen in deiner Persönlichkeit wächst. Wenn es uns gelingt, mit diesen Widerständen in Kontakt zu gehen, gar mit ihnen zu tanzen und sie letztendlich anzunehmen, haben wir schon viel gewonnen. Damit holen wir zurück, was schon immer zu uns gehört hat, was aber im Laufe unserer Entwicklung vergessen und unbewusst ausgegrenzt wurde. Mit dem Erfahren ihrer positiven, natürlichen Eigenschaften bekommen wir tiefere Einblicke in Lebenszusammenhänge, entwickeln ein größeres Selbstverständnis und gewinnen kostbare Kraftquellen, die wir mit jeder Erfahrung tiefer in unserem Körper-Geist-Seele-System integrieren können.

Sie entfalten ihre volle Kraft ausschließlich gemeinsam und ganzheitlich, das heißt nur wenn alle Aspekte aller Archetypen da sein dürfen, also kein Aspekt eines einzelnen Archetyps ausgegrenzt wird.

Seitdem ich mir darüber bewusst geworden bin, erlebe ich mein Leben kreativer und selbstbestimmter. So kann ich beispielsweise meine Königin körperlich, geistig und seelisch fühlen und beobachte, wie ich eigenverantwortlich, souverän und viel gelassener handele und mir diese Energie besonders in schwierigen Lebenssituationen hilft, angemessener zu reagieren.

Archetyp Wilde Frau
Archetyp Liebende
Archetyp Kriegerin
Archetyp Königin
Archetyp Närrin
Archetyp Magierin
Archetyp Weise Frau

Die Wilde Frau: Die Amazone oder auch Wilde Frau steht sinnbildlich für unsere weibliche Lebenskraft und heilenden Verbindung zur Mutter Erde. Diese müssen wir immer wieder finden auf unserem Weg der Ganz-Werdung. Dieser Archetyp erinnert dich an deine ursprüngliche, weibliche Kraft, natürliche Autorität und Verbundenheit zu den unsichtbaren und sichtbaren Kräften der Natur.

Die Liebende: Die Kraft dieses Archetyps schenkt dir Klarheit über deine emotionalen Verletzungen und fordert dich auf, diese zu heilen, um mit allen Sinnen am Leben teilzuhaben und deine natürliche Sexualität und Kreativität zu leben.

Die Kriegerin: Mit diesem Archetyp bekommt deine Lebensspur eine schärfere Kontur. Du gehst in Kontakt mit deinen tieferen Erfolgsbedürfnissen. In der Bewegung begegnest du deiner natürlichen Aggressivität und einem klaren JA, dir ins Leben zu holen, was du brauchst, um deinen Weg zu gehen und an deinen Widerständen zu wachsen.

Die Königin: Jede Frau ist geboren worden, eine Königin zu sein! Dieser Hauptarchetyp repräsentiert dein Zentrum bzw. deine Identität. Deine innere Königin erinnert dich daran, Chefin in deinem Leben zu sein, dein Reich in Ordnung und Harmonie mit deinem Herzen zu führen und mutig voranzuschreiten.

Die Närrin: Dieser Archetyp ist hemmungslos in seiner Wahrhaftigkeit und spontanen Ausdruck. Bist du mit dieser Energie verbunden, tauchst du ein in einem Raum jenseits von kognitiven Wissen. Ist deine Närrin gesund, fällt es dir leicht zu kommunizieren und dich authentisch auszudrücken.

Die Magierin: Dein Lebens-Tanz braucht Kreativität, um sich zu entfalten und deine Seele zu erreichen. Mit der Vorstellungskraft deiner Gedanken erschaffst du eine Vision und ein Spielfeld, auf dem du dich mit deiner Seele ausdrücken kannst.

Die Weise Frau: Die Energie dieses Archetyps erinnert dich an deine tiefe, innere Weisheit, und Ur-Vertrauen in den ewigen Strom des Lebens. Hier geht es darum, immer freier zu werden von Ballast und dem, was dich hindert deine Lebensaufgabe in deiner Zeit und Einzigartigkeit zu leben.

Willst Du die Archetypen als Potenzialverstärker tiefer in Dein Leben verankern und ihre natürlichen Eigenschaften integrieren? Hole dir hier dein Gratisvideo der sieben Archetypen und schau dich um, bei meinen speziellen Online und Offline Angeboten für Frauen, die es nicht nur wollen, sondern auch tun.

Wenn du die Archetypen in Bewegung erleben und ihre Kraft mit Leib und Seele erfahren willst, dann schau dich um, welche Angebote dich bei Lebenstanz anlachen. Du findest Amazonentänze für Frauen, Tanz der Archetypen für Frauen und Männer und den Workshop "Mit Stimme und Tanz in deine Herzenskraft" in Kooperation mit Dr. Lilith Jappe auf der Fraueninsel im Chiemsee vom 13. - 16.06.2019.

In 1:1 Coachings gebe ich dir wirkungsvolle Werkzeuge an die Hand, wie du die Kraft der Archetypen als innere Ressource und Entwicklungshelfer in deinem Lebensalltag integrieren kannst. Kontaktiere mich hier unter: 0171 / 1479569 und vereinbare ein kostenfreies Orientierungsgespräch per Telefon, online via Skype oder Zoom.

*  Mein Dank gilt an dieser Stelle besonders Sonja Mittermair, Tanz- und Gestaltherapeutin am Institut Gestalt und Erfahrung. Sie hat mir die Archetypen und ihre ressourcenstärkende Wirkung über die Bewegung näher gebracht und mir dadurch neue Erfahrungen ermöglicht, die meine Tanz-und Coachingarbeit inspirieren und bereichern.