Wie Du in Deinem Alltag Abstand schaffst zwischen Reiz und Reaktion

Reiz-Reaktion

Selbstwahrnehmung ist eine weitere Basiskompetenz auf dem Weg zu einem gesunden, erfüllten Lebenstanz. Die Voraussetzung dafür ist Achtsamkeit und Bewusstheit. Kannst du dich selber mit deinem Körper wahrnehmen?

Dein Körper ist deine wichtigste Ressource und du brauchst ihn, um langfristig glücklich und erfolgreich zu bleiben. Es liegt an uns, wie wir unseren Körper unterstützen, damit er möglichst lange gesund und fit bleiben kann.

Stelle dir vor du bist der Chef von Milliarden von Mitarbeitern, den „Zell-Mitarbeitern“. Jeder dieser Mitarbeiter macht täglich einen guten Job, arbeitet in Teams zusammen und weiß, was er tut. Wie in einem großen Unternehmen gibt es einen Chef – und das bist DU!

Deine Mitarbeiter brauchen Deine Unterstützung und Fürsorge, damit der „Betrieb“ reibungslos läuft.

Was bist du für ein Chef für deine wertvollen Mitarbeiter?

  • Treibst du deine Mitarbeiter ständig zu Höchstleistungen an, ohne Rücksicht auf Verluste?
  • Gibst du ihnen genügend Verschnaufpausen?
  • Machst Du regelmäßig „Betriebsrundgänge“ und frägst wie es ihnen geht und was sie brauchen, um ihren Job bestmöglich machen zu können?
  • Werden „Querulanten“ angehört oder durch Nichtbeachtung bestraft?
  • Kommunizierst du freundlich mit deinen Mitarbeitern oder streng und fordernd?
  • Bist du großzügig mit Lob und Anerkennung?

Die Sprache deiner Zell-Mitarbeiter zu lernen, ist die wichtigste Voraussetzung dazu.

Unser Körper kommuniziert über Warnsignale, die wir als Symptome bezeichnen. Jedes Symptom ist ein klares STOPP und Warnsignal von deinem Körper, dass etwas im Ungleichgewicht ist. Wenn du diese Symptome nicht beachtest, wird es irgendwann zum „Streik“ kommen. D.h. du wirst krank. Menschen die einen Burnout haben, gehen meistens mehrere „Warnstreiks“ voraus, die ignoriert wurden.

Wenn du in deinem täglichen Job von deinem Chef keine Beachtung, Lob, Anerkennung, Wertschätzung und Lohn bekommst, kannst du kündigen. Unser Zellmitarbeiter hingegen kann nicht kündigen; deshalb ist es so wichtig, sie bei Laune zu halten.

TIPPS, wie du deinen Körper stärker wahrnimmst:

  • Achte auf frühzeitige Signal für seine tägliche Leistung: gibt es schon Bereiche, die gestresst, überfordert oder geschädigt sind?
  • Rede freundlich mit deinem Körper und beende den Kampf gegen ihn. Aus der Forschung wissen wir, dass die Rezeptoren an den Zellen, die für die Aufnahme und Verwertung von gesunder Nahrung zuständig sind, langsam absterben und verkümmern, wenn täglich die Botschaft kommt, dass du dich selber hasst oder etwas in dir ablehnst. Da nützt dann auch die beste biologische Vollwertkost nichts mehr.

Unser Körper informiert ständig unser Gehirn und umgekehrt. Deshalb ist es so wichtig, ein Gefühl für den Körper zu entwickeln.

TIPPS, wie du die Sprache deines Körper besser deutest und deine Körperwahrnehmung schulst:

  • Meditation
  • Tanzen
  • Qigong, Autogenes Training, Yoga
  • Spazieren gehen mit wachen Sinnen
  • Massagen, Wasserarbeit
  • und weitere Körpertherapien
  • Bodyscan und Reise durch den Körper: Mithilfe deiner geistigen Vorstellungskraft gehst du in kleinen Schritten systematisch durch den Körper. Am besten von unten nach oben: Füße, Unterschenkel, Knie Oberschenkel, Gesäß. Dann Hände, Arme, Schultern, Nacken, Rumpfvorderseite mit Becken, Bauch, Brust, Hals, unterer, mittlerer und oberer Rücken. Dann über den Nacken, Hinterkopf, Schädeldecke zum Gesicht mit den einzelnen Gesichtspartien..
  • MBSR (Mindful Based Stress Reduction nach Jon Kabat-Zinn). Hier trainierst du über mehrere Wochen mit zahlreichen Übungen für den Alltag deine Körperwahrnehmung und den achtsamen Umgang mit Gefühlen.

HINWEIS: Beobachte, bleib offen, neugierig und neutral und nimm alles so an, wie es gerade ist. Achtsamkeit hilft im Alltag, nicht auf jeden noch so kleinen Reiz automatisch mit derselben Reaktion zu durchlaufen. Achtsamkeit hilft dir einen Abstand zu schaffen zwischen Reiz und Reaktion.

Buchempfehlung: „Raus aus dem Hamsterrad! – Selbstführungskompetenz als Weg zur inneren Freiheit“ von Ingrid Scherle. Infos unter www.ingridscherle.com

Eventempfehlung: „Beziehungsspiel – spiel Beziehung“ für Paare und Singles, die ihre Beziehungskompetenzen erweitern und ihre Traumbeziehung leben wollen. Infos unter www.beziehungsspiel.de